Profil

Der Strukturwandel der Wirtschaft hat in den letzten Jahren zahlreiche neue Mikro-Unternehmen, meist als One-Man/Woman-Show strukturiert, hervorgerufen.

Diese dynamisch wachsende Gruppe der so genannten „Ein-Personen-Unternehmen“ (EPU), also Unternehmen ohne unselbständig beschäftigte Mitarbeiter, verkörpert bereits ca. die Hälfte aller Mitglieder der Wirtschaftskammer in Österreich. Dieser Umstand hat auch einen Paradigmenwechsel im Selbstverständnis der Wirtschaftskammer-Organisation (WKO) zur Folge: die Hälfte der Mitgliedsbetriebe sind keine Arbeitgeber mehr. Die Entwicklung neuer Service- und Dienstleistungsangebote, die Intensivierung der Interessenpolitik sowie das Schaffen von Awareness für die Probleme und Anliegen von Ein-Personen-Unternehmen stellen daher wichtige Schwerpunkte unserer täglichen Arbeit dar.