öKlo

Wir wollen hier eine Lebensstory erzählen, die vielleicht auch das Geheimnis hinter unserem Erfolg ist:

Wir alle kennen uns schon so lange wir denken können. Damals in der Schule haben wir unsere Freizeit miteinander verbracht und so ist es auch geblieben. Damals planten wir unsere Aktivitäten, heute planen wir unser Unternehmen.

Begonnen hat alles mit einem VW-Bus, den wir mit 18 Jahren voller Stolz gekauft und restauriert haben. Wir haben sehr viel Liebe in dieses Projekt gesteckt, was man auch in jedem kleinen Detail wiederfinden kann. Mit diesem Bus sind wir dann auf Festivals und Urlaube gefahren und so hat sich dann herauskristallisiert, dass wir selbst gerne Musik machen und auch gerne Partys und Festivals veranstalten.

Als wir vor 8 Jahren das erste Rise & Shine Festival veranstaltet haben, waren wir zwar nicht zum ersten Mal mit dem Thema „Mobile Toilette“ konfrontiert, aber zum ersten Mal mussten wir sie selbst organisieren und dafür bezahlen – und gar nicht so wenig!

Wir haben für eine Lösung bezahlt die niemanden wirklich gefallen hat, die keiner mochte, die aber doch notwendig ist.

Das war der Zeitpunkt an dem wir zum ersten Mal nach einer Alternative gesucht hatten – was damals aber leider erfolglos blieb.

Erst 5 Jahre später haben wir das Konzept der mobilen Trockentoilette entdeckt, und das in Österreich versuchsweise auf unserem eigenen Festival ausprobiert. Das Feedback war enorm – und so war die Idee geboren, ein Unternehmen zu starten. Das alles war also kein Ergebnis von einer Studie oder einem Zwang selbstständig zu werden, sondern das ist uns, mehr oder weniger, passiert kann man sagen.

Seit wir im Mai 2017 unsere Firma gegründet haben, haben wir erst richtig begonnen zu lernen. Zu dieser Zeit haben wir auch begonnen, unseren Businessplan zu schreiben. Unsere Erfahrungen im Einsatz und das erhaltene Feedback ließen wir in unseren Businessplan einfließen und so konnten wir ein rundum durchdachtes Konzept verschriftlichen, welches uns bis zum Gesamtsieg beim i2b Businessplan-Wettbewerb geführt hat und uns auch weiterhin begleiten wird.

Seit der Geburt unserer Idee der mobilen Trockentoilette hat sich enorm viel getan, womit keiner von uns jemals gerechnet hätte. Das enorme mediale Interesse und Echo, die vielen Preise, die wir gewonnen haben, machen uns natürlich sehr stolz und dankbar!

Wir konnten aber auch eine wichtige Lektion lernen, die wir hier gerne weitergeben: Preise sind schön, all diese Gespräche mit wichtigen Leuten aus Politik und Wirtschaft sind wichtig, aber was am Ende zählt ist nicht den Fokus zu verlieren. Sich darauf zu konzentrieren, was man eigentlich wollte und was den Betrieb wirklich am Leben erhält: Ein Produkt für Menschen schaffen, von ihnen zu lernen, indem man Feedback einholt und dieses Feedback dann auch in die Idee miteinbringt und verarbeitet, um das Produkt zu verbessern und somit die Kundenzufriedenheit zu steigern und den Erfolg zu sichern.

Was wir damit sagen wollen: Planung ist gut und wichtig und auch die Teilnahme an Businessevents ist hilfreich. Aber noch wichtiger ist es, sein Produkt gut zu vermarkten – den Fokus zu halten. Auch das ist vermutlich ein Geheimnis zu unserem Erfolg.

Abschließend möchten wir uns noch ganz herzlich bei Nicole Kus und dem Team der i2b Businessplan-Initiative bedanken, die uns Mut zugesprochen haben und uns motiviert haben, überhaupt erst beim Wettbewerb mitzumachen und die uns stets freundlich und professionell durch dieses Abenteuer begleitet haben. Wir bedanken uns auch bei Herrn Supper von riz up, der uns mit seiner Expertise bei der Erstellung unseres Businessplans unterstützt hat.

Es gibt echt super nette Menschen in dem ganzen Businessdschungel – man muss nur die Augen offen halten. Bei i2b ist man auf jeden Fall sehr gut beraten.

Und um das Ganze auch authentisch abzuschließen – falls ihr mobile Toiletten braucht, ihr wisst wie ihr uns erreicht! 😉

Die i2b Businessplan-Initiative ist eines der Sprungbretter bzw. eine der Möglichkeiten, die man keinesfalls auslassen sollte. Wir hatten das große Glück auf Anhieb den Gesamtsieg einzufahren, was vermutlich auch an unserem unkonventionellen aber doch ausgefeilten Businessplan lag. Das Fachfeedback hat uns sehr darin bestätigt, dass wir nicht nur Flausen im Kopf haben, sondern, dass unser Konzept tatsächlich aufgehen kann – das hat uns sehr gefreut und noch mehr motiviert! Besonders das i2b-Team ist hier zu erwähnen, welches uns gut beraten hat und sich wirklich Mühe geben hat, uns zur Wettbewerbsteilnahme zu motivieren. Danke dafür!

öKlo, Gesamtsieger 2017